Radarfrequenzen

Hier erfahren Sie welche Radarfrequenzen und Einstellungen für Österreich und Europa optimal sind, um möglichst ohne Fehlalarme entspannt fahren zu können.

Radar Ka-Band
Das Ka-Band reicht bei den meisten Radarwarngeräten von 33.4 bis 36.0 GHz. Für Österreich wird jedoch nur der Bereich um 34.3 GHz benötigt. Diese Frequenz wird von dem in Österreich hauptsächlich eingesetzten Geschwindigkeitsmessgerät Multanova 6F verwendet. Um die Scanzeiten gering zu halten, aktivieren Sie deshalb nur jenen Frequenzbereich der benötigt wird.

Radar K-Band
Das K-Band wird neben Geschwindigkeitsmessgeräten auch bei Türöffnern, Abstandsregelsystemen in Premiumfahrzeugen, Verkehrszählgeräten etc. eingesetzt. Da jedes Radarsignal gleich ist, kann ein Radarwarner nicht unterscheiden, ob das eingehende Signal von einem echten Geschwindigkeitsmessgerät kommt oder von anderen Geräten.

In Österreich wird das K-Band äußerst selten eingesetzt (z.B: in Wels) und kann deshalb deaktiviert bleiben.

Laser
Radarwarngeräte können zwar auch vor Lasermessung warnen, jedoch dauert eine Messung mittels Laserpistole ungefähr 0,3 Sekunden. Einen geeigneten Schutz vor Lasermessungen bieten lediglich Laserstörer wie zum Beispiel der AntiLaser G9 RX2.Dieser verhindert eine Lasermessung ohne Fehlercodes und schaltet sich nach mind. 4 Sekunden automatisch ab.

In Österreich wird seit einiger Zeit ein Messgerät namens Vitronics PoliscanSpeed eingesetzt. Um eine Warnung bzw. Störung zu erhalten, müssen Sie beim AntiLaser G9 RX2 den Code 30 ausführen. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von unserem Kundenservice bzw. AntiLaser Österreich.

AntiLaser G9 Produkte die über 4th.at bestellt werden, haben diese Einstellung bereits aktiviert, sodass Sie sich um nichts mehr kümmern müssen.


Eine Übersicht über die in den Nachbarländern verwendeten Geschwindigkeitsmessgeräte werden wir in Kürze hier veröffentlichen.